HYBRIDE LERNRÄUME

Unser fakultätsübergreifendes Digitalisierungsprojekt Hybride Lernräume greift den Bedarf zur Neugestaltung von Lehr- und Lernräumen an der HAW Hamburg auf. Die Erfahrungen der Corona-Pandemie, damit verbundene digitale Entwicklungen und veränderte didaktische Formate („Shift from Teaching to Learning“) werden in Konzepten für hybride Lernräume aufgenommen. Im Fokus stehen die Lernprozesse und die Lernumgebungen der Studierenden.

Von April 2021 bis Dezember 2023 verfolgen wir eine flexible prototypische Entwicklung der Konzepte und Umsetzung in ausgewählten Experimentierräumen. Dabei wird auch prototypisch die Vernetzung und der notwendige Diskurs zur hybriden Lernraumentwicklung in der Hochschulorganisation initiiert und unterstützt.

Um die Erfahrungen und Ergebnisse des Projekts nachhaltig für künftige Lernrauminitiativen und die strategische Weiterentwicklung der Lernraumthematik zu öffnen, wird eine Dokumentation in Form eines „HAW Hamburg-Lernraum-Toolkit“ initiiert.

Zusammengefasst konzentriert sich unser Projekt auf folgende drei Lernraumdynamiken:

Quelle: Eigene Abbildung

Wir bauen dabei auf Ergebnisse der Lernraumforschung und -entwicklung auf, die an der HAW Hamburg aus dem Kontext des Lernorts Bibliothek entstanden sind, initiiert von Lehrenden des Departments Information und der Hochschulbibliothek (HIBS).

Weiterhin hat die Arbeitsstelle Studium und Didaktik von 2019 bis 2021 erste zukunftsfähige Lernraumkonzepte entlang der jeweiligen Anforderungen an der Hochschule entwickelt, diese in Pilotversuchen erprobt und ausgewählte Bau- und Umbau-Projekte für schnelle, konkrete und nachhaltige Lösungen beraten.

Logo HAW